Themenabend am 17.Mai 2018: Verkehrsrecht.

Es versprach ein sehr interessanter Abend zu werden, allgemeines Verkehrsrecht. Aus der Kanzlei Winterstein in Ahrensburg konnten wir den Fachanwalt Tim Schmook dafür gewinnen uns über die Neuerungen im Verkehrsrecht und Verkehrsregel zu informieren. Es wurde in der Tat ein sehr interessanter Vortrag. (Schon vor ein paar Jahren hatte RA Schmook einen solchen Themenabend gestaltet.) Er berichtete über z.T. unterschiedliche Rechtslagen wenn es um das Nord Süd Gefälle geht. Was in Bayern Alkohol und andere Drogen betrifft und wie es in Schleswig-Holstein gehandhabt wird. Verhalten bei Verkehrskontrollen ist ein weites Feld. Die meisten Fehler die bei einem solchen Zusammentreffen gemacht werden liegen wohl in dem Gehorsam gegenüber der Obrigkeit. Kaum einer kennt genauer seine Rechte oder Pflichten. Ein weiteres Thema war das Verhalten bei der Bildung einer Rettungsgasse und wie hoch eine Strafe ausfällt wenn die Durch-

fahrt von Rettungsfahrzeugen behindert oder gar unmöglich gemacht wird. In seinen nächsten Punkten ging es um Kreisverkehre, Führerscheinentzug oder Handybenutzung. Letzteres betrifft neuerdings alle Elektrogeräte mit sogenannten Touchscreens. Sie dürfen keinesfalls das Sichtfeld des Kfz-Führers einschränken, eigentlich selbstverständlich, wird aber immer wieder beobachtet wie Herr Schmook berichtete. Er selbst habe in einem Eigentest in einem LKW feststellen können,

wie sich das Sichtfeld verkleinert wenn nur eine etwa 12 cm große (kleine) Puppe auf das Armaturenbrett gesetzt wird. Da kommen schnell vier weitere nicht einsehbare Meter zusammen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir bei weitem nicht alle wichtigen Punkte erfasst haben,

sodass Herr Schmook schon baldige Fortsetzung versprach. „Ich könnte noch bis morgen früh erzählen, so umfangreich ist dieses Gebiet und deshalb komme ich gern wieder“, sagte er abschließend. Wir freuen uns sehr darüber und hoffen, dass es nicht Jahre dauern wird.

Jeder der diesen Abend verpasst hat sollte sich ein bisschen ärgern.

  An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Herrn Schmook.

 

   Ihr MSC Trittau e.V. im ADAC                                                                                            CEW

               Der Vorstand

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen