Automobilslalom

Ansprechpartner

uta-piotrowski

Uta Piotrowski

(Spartenleitung)

Tel.: 04154/796 83 33

eMail

Unser Clubfahrzeug:

         Weitere Daten zu unserem Club-Corsa findet Ihr hier.

Wer wollte schon immer mal durch die Pylonengassen flitzen und sein Fahrkönnen unter Beweis stellen? Hier bietet sich die passende Gelegenheit, abseits des öffentlichen Straßenverkehrs die Grenzbereiche seines Autos auszuloten, und dass sozusagen mit dem „Alltags-Auto“. Der Clubslalom ist somit die günstige Gelegenheit, in den Motorsport einzusteigen. Hier fahren „Neulinge“ gegen „Alte Hasen“ unabhängig von Altersklassen gegeneinander.

Der Clubslalom wird von den regionalen ADAC-Vereinen ausgeschrieben, weshalb es auch nur regionale Meisterschaften zu gewinnen gibt. Das reduziert natürlich die Anfahrtswege zu den einzelnen Veranstaltungen erheblich und spart Kosten. Die Streckenlänge beträgt 400 bis 1000 Meter. Dabei geht es vor allem darum, fehlerfrei durch eine mit Pylonen abgesteckte Strecke zu fahren. Man fährt alleine auf der Strecke ohne direkten Gegnerkontakt. Das fahrerische Können geht stärker in den Wettkampf ein als die technische Ausrüstung. Gefahren werden kann also mit dem Alltags-Auto, egal ob mit Renn- oder serienmäßigen Straßenreifen. Hier kommen reine Einsteiger, mit dem eigenen Auto, mit dem Sie auch zur Arbeit fahren, auf ihre Kosten, aber auch Profi`s, die mit ihrem Sportgerät auf dem Trailer anreisen. Es wird in unterschiedlichen KFZ-Gewichtsklassen gestartet.

Der ADAC Hansa Youngster Slalom Cup

Im ADAC Hansa Youngster Slalom Cup können 16-18-jährige gegen eine Einschreibegebühr mit einem vom ADAC gestellten Fahrzeug ohne Führerschein trainieren und nach einem erfolgreich bestandenen Lehrgang starten.

Wer kann mitmachen?

In der Saison 2017 kann jeder ab den Jahrgang 2001 teilnehmen. Es muss eine Natinonale Lizenz C vorhanden sein, die beim ADAC erworben werden kann. Desweitern muß ein Fahrsicherheitslehrgang mit Erfolg abgeschlossen worden sein. Informationen und Unterlagen zum ADAC Youngster Cup finden Sie auf der Homepage des ADAC Hansa e.V.

Kommentare sind geschlossen